Sie sind hier:

Geschichte

Geografie

Religion

Kultur

Bräuche

Architektur

Bildende Künste

Musik

Literatur

Bildung

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Kontakt

Impressum

Nationale und regionale Bräuche werden vor allem auf dem Land aufrecht erhalten. Sie sind mit den verschiedenen Religionen, besonders der römisch-katholischen, verbunden.

Wichtig sind die Feste der verschiedenen religiösen Gemeinschaften:
weihnachtliche Sternsinger,
Friedhofsfeiern an Allerheiligen,
das Fronleichnamsfest in Lowicz,
der Palmsonntag,
die Mysterienspiele in Kalwaria Zebrzydowska,
das kaschubische Bootsfest,
der Danziger Dominikanerjahrmarkt,
aber auch das orthodoxe Jordanfest in Drohiczyn und
das muslimisch-tatarische Kurban Bajram in Bohoniki.

Pilgerfahrten erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, etwa die katholischen Wallfahrten nach Tschenstochau, Heiligelinde, Licheń Stary, Kalwaria Zebrzydowska, Łagiewniki und zum St. Annaberg, aber auch die jüdischen Grabbesuche der chassidischen Mystiker Elimelech aus Lezajsk und Moses Remuh aus Krakau und die orthodoxe Wallfahrt nach Garbarka. Viele der lokalen Bräuche und Riten stehen in Zusammenhang mit den Jahreszeiten (z. B. die Zuwasserlassung der Wianki, die Versenkung der Mazenna und der Lajkonik).

Kunstwerke, die mit den Bräuchen verbunden sind, umfassen die Ikonenmalerei vor allem in Podlachien, Lublin und dem Karpatenvorland, Schnitzereien mit religiösen (Jezus Frasobliwy) und weltlichen Motiven sowie die religiösen Koronki und erotischen Stickereien.
Bekannt sind auch Trachten, insbesondere die aus Krakau und die der Goralen. Daneben gibt es viele traditionelle Bräuche der Lebensmittelherstellung, wie z. B. der Schafskäse Oscypek, die Krakauer Brezel Obwarzynek und Krakauer Würste. Von den traditionellen Bräuchen in der Architektur sind die Wegkapellen zu nennen, vor allem in den Beskiden und Masowien.

Verbunden mit dem polnischen Brauchtum sind auch die traditionelle Musik (jüdische Klezmer, Kammermusik, Mazurkas, Polonaisen, Krakowiaks und Polkas) sowie der Tanz (u. a. die Tanzensembles Mazowsze, Slask, Slowniki), das traditionelle Theater sowie die Mundartdichtung der Goralen, Kaschuben und Schlesier.